Informationsschreiben gemäß Art. 13 Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO)

Nie­der­rhein­schnau­zen infor­miert  nach­ste­hend gemäß Art. 13 EU-DSGVO über die Ver­ar­bei­tung Ihrer Daten: 

Iden­ti­tät und Kon­takt­da­ten des Ver­ant­wort­li­chen: Anna Red­dig, Wag­ner­stra­ße 8, 47239 Duis­burg Kon­takt­da­ten des Daten­schutz­be­auf­trag­ten: Für Fra­gen zum daten­schutz­recht­li­chen Umgang steht Ihnen „Nie­der­rhein­schnau­zen“  unter der Email­adres­se: infoi@niederrheinschnauzen.de zur  Ver­fü­gung

Ver­ar­bei­tungs­zwe­cke und Rechts­grund­la­ge: Die Daten­ver­ar­bei­tung erfolgt zum Zwe­cke der Ver­trags­ab­wick­lung und der Abrech­nung von Dienst­leis­tun­gen im Bereich des Hun­de­ver­hal­tens­trai­nings. Sie haben uns Ihre Kon­takt­da­ten frei­wil­lig über­ge­ben  damit  wir die erfor­der­li­chen Infor­ma­tio­nen zu den von Ihnen gebuch­ten  Dienst­leis­tun­gen erhe­ben, ver­wal­ten und zur Ver­trags­er­fül­lung nut­zen kön­nen. Dies nein­hal­tet auch die zur Ver­trags­er­fül­lung erfor­der­li­che Kor­re­spon­denz mit Ihnen. Wei­te­rer von uns erfolg­ter Zweck der Daten­ver­ar­bei­tung ist das For­de­rungs­ma­nage­ment Dar­über hin­aus ist die Daten­ver­ar­bei­tung nach Art. 6 Abs. 1 f) EU-DSGVO zur Wah­rung unse­rer berech­tig­ten Inter­es­sen oder der eines Drit­ten erfor­der­lich. Unse­re berech­tig­ten Inter­es­sen bestehen in Zusam­men­hang mit der bei­der­sei­ti­gen Erfül­lung unse­res Ver­trags­ver­hält­nis­ses. 

Daten­ka­te­go­ri­en:  Wir ver­ar­bei­ten nach­fol­gen­de Kate­go­ri­en von Daten: Stamm­da­ten, Kom­mu­ni­ka­ti­ons­da­ten, Ver­trags­da­ten, IP-Adres­sen, For­de­rungs­da­ten und ggf. Zah­lungs­in­for­ma­tio­nen. 

Daten­her­kunft: Die Daten aus den genann­ten Daten­ka­te­go­ri­en wur­den uns von Ihnen über­mit­telt. 

Emp­fän­ger: Im Rah­men der o.g. Ver­fah­ren ist Nie­der­rhein­schnau­zen der Emp­fän­ger und Ver­ar­bei­ter der Daten. Im Zuge der For­de­rungs­ver­wal­tung wer­den wir Ihre Daten an die Sal­da­ris GmbH, Am Licht­bo­gen 55, 45141 Essen als Inkas­sodienst­leis­ter und ggf. an fol­gen­de Kate­go­ri­en von Emp­fän­gern, sofern dies zur Abrech­nung und Gel­tend­ma­chung  der For­de­rung erfor­der­lich ist: Kre­dit­in­sti­tu­te falls not­wen­dig, Aus­kunftei­en zur Adress­ermitt­lung oder Ein­ho­lung von Boni­täts­aus­künf­ten, Ein­woh­ner­mel­de­äm­ter, Gerich­te, Gerichts­voll­zie­her, Rechts­an­wäl­te. 

Im Rah­men von Kun­den­kam­pa­gnen und Mai­lings nut­zen wir die Leis­tun­gen der Fa. Rapid­mail GmbH, Augus­ti­ner­platz 2, 79098 Frei­burg im Breis­gau.

Dau­er der Spei­che­rung: Nach voll­stän­di­ger Abwick­lung und Been­di­gung unse­res Ver­trags­ver­hält­nis­ses prü­fen wir nach Ablauf von 3 Jah­ren, ob wir Ihre Daten noch benö­ti­gen und einer Löschung gesetz­li­che Auf­be­wah­rungs­pflich­ten ent­ge­gen­ste­hen.   

Rech­te der betrof­fe­nen Per­son:  Ihnen ste­hen bei Vor­lie­gen der gesetz­li­chen Vor­aus­set­zun­gen fol­gen­de Rech­te nach Art. 15–22 EU-DSGVO zu: Recht auf Aus­kunft, Berich­ti­gung, Löschung, Ein­schrän­kung der Ver­ar­bei­tung, auf Daten­über­trag­bar­keit, Wider­ruf einer evtl. gege­be­nen Ein­wil­li­gung mit Wir­kung für die Zukunft. Außer­dem steht Ihnen nach Art. 13 Abs. 2 b) i. V. m. Art 21 EU-DSGVO ein Wider­spruchs­recht gegen die Ver­ar­bei­tung zu, die auf Art. 6 Abs. 1 f) EU-DSGVO beruht.  

Beschwer­de­recht bei der Auf­sichts­be­hör­de:  Sie haben gemäß Art. 77 EU-DSGVO das Recht, sich bei der Auf­sichts­be­hör­de zu beschwe­ren, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Ver­ar­bei­tung Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten nicht recht­mä­ßig erfolgt. Die Anschrift der für unser Unter­neh­men zustän­di­gen Auf­sichts­be­hör­de lau­tet: Lan­des­be­auf­trag­te für Daten­schutz und Infor­ma­ti­ons­frei­heit NRW, Post­fach 20 04 44,40102 Düs­sel­dorf. 

Vers. 1.0 Stand 1.08.2019